Ist Dein Reitunterricht kindgerecht?

Reitpädagogik und Reittherapie für Kinder: mit kreativen Ideen Kinderreitunterricht gestalten.

Reiten und der Umgang mit Pferd ist für Kinder elementar wichtig. Denn Pferde fördern Kinder in vielerlei Hinsicht:

Pferde haben nicht nur einen einen hohen Aufforderungscharakter und wirken darüber hinaus als „Eisbrecher“. Sie stehen einem Kind auch wertfrei gegenüber und ermöglichen auch den Kleinsten eine sinnvolle Auszeit vom Alltag. Die Kids lernen Sozialkompetenz und sie lernen auch, Verantwortung zu übernehmen - für sich und ein anderes Lebewesen. Außerdem werden im Pferdestall die Motorik, Koordination und überhaupt die Fitness von Kindern geschult. Gründe für eine Zeit im Pferdestall gibt es also genug - fragt sich nur, sind Dein Pferdestall und Deine Angebote auch tatsächlich kindgerecht?

 

Kinder - besondere Schüler im Pferdestall

Kinder sind kleine Erwachsene? Nein! Sind sie nicht.

Kinder sind ganz besondere Schüler im Reitstall und sind eben keine Erwachsenen im Kleinformat: sie haben andere körperliche Voraussetzungen und ein anderes Lernverhalten als Erwachsene. So lernen Kinder am besten mit:

  • spannenden Spielen
  • Wiederholungen, die nicht langweilig sind
  • Routinen, die Freude bereiten
  • mit allen Sinnen
  • am guten Vorbild des Reitpädagogen oder Reittherapeuten

Gute Reitlehrer, Reitpädagogen und Reittherapeuten wissen das - und passen sowohl den Reitstall als auch ihr Angebot speziell an die Bedürfnisse der Kinder an. 

Kinder sind die Pferdemenschen der Zukunft

Auch heute ist es leider noch nicht unüblich, dass Pferde als reine Sportgeräte angesehen werden. Gerade weil Kinder die Pferdemenschen der Zukunft sind, ist es uns besonders wichtig, dass Kinder einen fairen Umgang mit dem Partner Pferd erlernen. Dazu gehört eben auch, dass der Lebensraum des Pferdes erkundet, der grundsätzliche Umgang mit dem Partner Pferd erlernt sowie die Bodenarbeit kennengelernt wird - und nicht nur das sportliche Reiten. 

Ein ganzheitlicher reitpädagogischer Ansatz ist deswegen so, so wichtig! Pferde sind weder Kuscheltiere noch Sportgeräte - und Kinder sind keine Mini-Erwachsenen. Wenn Du diese beiden Punkte immer im Hinterkopf behältst, bist Du in der kindgerechten Gestaltung Deiner Einheiten schon einen großen Schritt weiter!

So funktioniert kindgerechte Reitpädagogik

Kindgerechter Reitunterricht oder kindgerechte Einheiten im Pferdestall orientieren sich an einigen Grundvoraussetzungen. Wir haben für Dich eine kleine Checkliste vorbereitet, die Dir einen ersten Anhaltspunkt gibt. Wenn Du alle Punkte mit "Ja!" beantworten kannst, bist Du schon auf einem sehr guten Weg:

✔ Deine Pferde und Ponys haben eine solide Ausbildung als Therapie- oder Schulpferd
Dein Stall ist artgerecht - mit viel Platz für freie Bewegung für Deine Co-Lehrer und Co-Therapeuten
✔ Dein Stall ist kindgerecht ausgestattet 
✔ Ausrüstung für Ross und Reiter sitzt passend und entspricht den Sicherheitsstandards
✔ Deine Stallregeln sind für Kinder leicht verständlich und nachvollziehbar
✔ Dein pädagogisches Konzept umfasst nicht nur verschiedene Angebote für verschiedene Altersgruppen, es fundiert auch auf dem Lernverhalten von Kindern

✔ Helm auf - ab auf´s Pferd gibt es bei Dir nicht: Du vermittelst die Besonderheiten im Umgang mit dem Partner Pferd
✔ Du hast ein Konzept in Bezug auf die Kommunikation mit den Eltern

Checkliste für kind- und pferdegerechten Reitunterricht.

Kleine Reiter - ganz groß: So lernen Kinder das Pferde-Abc

Uns ist besonders wichtig, dass Einheiten in der Reitpädagogik und Reittherapie immer - und zwar ohne Ausnahme - kind- und pferdegerecht gestaltet sind. Deshalb haben wir unser Konzept in Buchform gepackt: 

"Kleine Reiter - ganz gross: So lernen Kinder das Pferde-Abc" ist Dein Guide für kindgerechte Reitpädagogik!

Kleine Reiter - ganz groß: Dein Guide für kindgerechte Reitpädagogik und Reittherapie

Wir stellen Dir einen ganzheitlichen reitpädagogischen Ansatz vor und erklären Dir, wie Du als Reitpädagoge oder Reittherapeut die Kinder in ihrer individuellen Entwicklung mit viel Spiel und Spaß fördern kannst. Der faire Umgang mit dem Partner Pferd steht dabei stets im Vordergrund.

 

Deshalb findest Du in "Kleine Reiter - ganz groß" Kapitel zu den Themen:

  • Der Traum vom gelassenen Kinderpferd - wieso es "DAS" Kinderpferd gar nicht gibt
  • Kinder - besondere Schüler im Reitstall: Facts zum Lernverhalten und Tipps für verschiedene Altersgruppen
  • Werkzeuge, Arbeitsumgebung und Ausrüstung - so wird der Stall kindgerecht!
  • Kommunikation am Boden: Bodenarbeit mit Kindern
  • Hits für Zirkuskids - spannende und abwechslungsreiche Lektionen für kleine Zirkuskünstler
  • Auf dem Pferderücken: Körpergefühl schulen! Spiele für gutes Reiten
  • und viele weitere Spieleideen!

Und Du findest:

Checklisten und Infoboxen mit den wichtigsten Facts in Kürze 

✔ Eine Vorlage für einen Elternbrief - damit die Kommunikation garantiert funktioniert

Du willst "Kleine Reiter- ganz groß" lesen und Dir viele Anregungen und Ideen für Deine Einheiten holen?

Kein Problem - unser Buch gibt es in jeder Buchhandlung oder bei Amazon.

Wenn Du uns besonders unterstützen möchtest, bitten wir Dich, unser Buch bei "Autorenwelt" zu bestellen. Der Kaufpreis für unser Buch ist immer derselbe - die Autorenwelt beteiligt Autoren jedoch mit einer kleinen Provision:

Du findest, "Kleine Reiter" gehört unbedingt in Dein Bücherregal? Das finden wir auch! Also nix wie los zur nächsten Buchhandlung!